Statuten des Gewerbevereins Altstetten – Grünau

I. Name – Zugehörigkeit – Zweck

Art. 1    Name

Unter dem Namen «Gewerbeverein Altstetten-Grünau» besteht mit Sitz in Zürich ein Verein im Sinne von Art. 60 ZGB.

Art. 2    Zugehörigkeit

Der Gewerbeverein Altstetten-Grünau (GVAG) ist Mitglied des Gewerbeverbandes der Stadt Zürich (GVZ) und des Kantonalen Gewerbeverbandes (KGV).

Art. 3    Zweck

Der Gewerbeverein Altstetten-Grünau bezweckt den Zusammenschluss des lokalen Gewerbes zur Wahrung und Förderung gemeinsamer Interessen.



II. Mitgliedschaft

Art. 4    Arten der Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus Aktiv-, Passiv- und Ehrenmitgliedern.

Aktivmitglieder können natürliche oder juristische Personen werden, die selbständig in Handel, Dienstleistung, Handwerk oder Industrie tätig sind.

Zu Ehrenmitgliedern können natürliche Personen ernannt werden, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben.

Als Passivmitglied kann eine Einzelperson dem GVAG beitreten und aufgenommen werden, welche das Wohl des Vereins wahren und fördern will, und/oder ihre selbständige Tätigkeit aufgegeben hat. Passivmitglieder haben im GVAG Stimm- und Wahlrecht.

Art. 5    Aufnahme

Die Aufnahme von Mitgliedern erfolgt durch den Vorstand. Die Aufnahme kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden. Rekursinstanz ist die Generalversammlung, die endgültig entscheidet.

Art. 6    Austritt und Ausschluss

Der Austritt aus dem Verein ist unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist auf Ende des Kalenderjahres möglich. Mitglieder, die den Interessen oder Beschlüssen des Vereins zuwiderhandeln, können von der Generalversammlung ohne Angabe von Gründen ausgeschlossen werden.


III. Organisation

Art. 7    Vereinsorgane

Die Organe des Vereins sind 

1. Die Generalversammlung

2. Der Vorstand

3. Der erweiterte Vorstand

4. Die Rechnungsrevisoren

Art. 8    Generalversammlung

Die Generalversammlung besitzt insbesondere folgende unübertragbare Befugnisse:

1.    Festsetzung und Änderung der Statuten

2.    Wahl des Vorstandes, des erweiterten Vorstandes und der Revisoren

3.    Wahl des Präsidenten

4.    Abnahme der Rechnung und der Bilanz

5.    Entlastung der Verwaltungsorgane

6.    Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes und der Mitglieder

7.    Auflösung oder Fusion des Verbandes

8.    Festsetzung des Jahresbeitrages

Die ordentliche Generalversammlung findet alljährlich in der ersten Jahreshälfte statt. Zur Behandlung dringender Geschäfte kann der Vorstand auch eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen. In jedem Fall sind die Mitglieder mindestens 14 Tage vorher unter Angabe der Traktanden schriftlich einzuladen.

Art. 9    Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Kassier, sowie mindestens drei weiteren Mitgliedern und hat alle Rechte und Pflichten, soweit diese nicht ausdrücklich anderen Organen vorbehalten sind. Die Amtsdauer beträgt 2 Jahre. Die rechtsverbindliche Unterschrift für den Verein wird vom Vorstand kollektiv zu zweien geführt. 

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins mit aller Sorgfalt. Er hat die Geschäfte der Generalversammlung vorzubereiten und deren Beschlüsse zu vollziehen.

Der Vorstand verfügt über eine Ausgabenkompetenz bis zum Betrage von Fr. 5‘000.- pro Geschäft.

Art. 10    Erweiterter Vorstand

Der erweiterte Vorstand ist ebenfalls von der Generalversammlung zu wählen, umfasst höchstens 7 weitere Mitglieder und kann vom Vorstand als Konsultativ-, Kreativ- und Arbeitsgremium beigezogen werden. Die Amtsdauer beträgt 2 Jahre.

Art. 11    Rechnungsrevisoren

Die Generalversammlung wählt zwei Rechnungsrevisoren und einen Ersatzrevisor. Jährlich scheidet der erste Revisor aus, dafür schlägt der Vorstand den Ersatzrevisor zur Wahl vor und zugleich einen neuen Ersatzrevisor.


IV. Finanzen

Art. 12    Mittel

Die Einnahmen des Vereins setzen sich aus den Mitgliederbeiträgen, Zuwendungen, Erträgen aus Vereinsaktivitäten und den Vermögenszinsen zusammen.

Art. 13    Mitgliederbeitrag

Der Mitgliederbeitrag wird jeweils von der Generalversammlung, unter Berücksichtigung des Grundbeitrages an den Gewerbeverband der Stadt Zürich und des Kantons Zürich (GVZ-KGV), festgesetzt. 

Für Aktivmitglieder setzt sich der Mitgliederbeitrag aus dem Grundbeitrag des GVZ-KGV und dem festzulegenden Vereinsbeitrag des Gewerbevereins Altstetten–Grünau zusammen. 

Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

Für Passivmitglieder gilt der jeweils beschlossene Mitgliederbeitrag des GVAG, ohne den Grundbeitrag (GVZ-KGV).

Art. 14    Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen, eine persönliche Haftung der einzelnen Mitglieder über dem jeweiligen Vereinsbeitrag gemäss Art. 13 ist ausgeschlossen.


V. Schlussbestimmungen

Art. 15    Auflösung

Die Auflösung des Vereins bedarf der Zustimmung einer Zweidrittelmehrheit aller anwesenden Vereinsmitglieder. In diesem Fall fällt das Vereinsvermögen dem Gewerbeverband der Stadt Zürich zu.

Art. 16    Inkrafttreten

Die vorliegenden Statuten sind an der Generalversammlung vom 29. März 2010 so beschlossen worden und treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Zürich, 29. März 2010

Im Namen des Gewerbevereins Altstetten-Grünau

Der Präsident:
sig. Bernhard Aebischer


Der Aktuar:
sig. Giancarlo Fiorio